Dienstag, 29. September 2015

Nachwuchs

Auf der Arbeit kommt es immer mal wieder vor, dass eine junge Kollegin in andere Umstände ist - wie es landläufig genannt wird, wenn eine Frau schwanger ist.

Nachdem wir wußten, dass es sich bei dem Neugeborenen um einen Junge handelt, kam unser Chef auf die Idee, mal zu überlegen, wie das Kind heißen könnte. Dafür wurden zwei große Flip-Cahrt-Blätter in die Küche gehangen.


Hier liegen sie bei mir zu Hause auf dem Boden. Es kam nämlich dann eine weitere Idee auf, dass wir diese Liste auf ein T-Shirt für sie plotten. Dies war meine Aufgabe.

 Die kleine Figur oben rechts hat eine Kollegin ebenfalls auf die Liste gezeichnet. Danke der PixScan-Matte habe ich sie eingescannt und in eine Schneiddatei umwandeln können.

Die Fußabdrücke sind aus dem Sil-Store.

1 Kommentar:

Wölkchen hat gesagt…

Echt eine witzige Idee! :-)