Freitag, 15. Februar 2013

Ich habe ein Stöckchen

Bei Steffi wurde ein Stöckchen fallen gelassen, dass ich aufgehoben habe.

Hä, Stöckchen? Diese Frage habe ich mir auch gestellt. Aber frau ist ja nicht blöd und fragt, was das bedeutet.

Hier die Antwort ( ich habe sie bei Steffi gemopst - tschuldigung, Steffi):

Bei einem Stöckchen geht es darum Dinge zu tun oder wie hierbei Fragen zu beantworten und das Stöckchen weiter zu werfen. So wird untereinander verlinkt und damit die Bloggerwelt ein Stück mehr vernetzt. Ich finde die Idee noch immer super, wie auch damals schon und nehme daher gerne die Fragen auf.

Auch ich habe die Fragen aufegnommen und hier meine Antworten:



01. Nenne drei guten Vorsätze die du dir für das neue Jahr (2OI3) selbst vorgenommen hast.

Uff, gleich drei …..

·         Besser drauf zu sein, ist mein wichtigster Vorsatz
·         Etwas konsequenter beim Abnehmen sein – denn dass ein oder auch andere Kilochen sollte doch mal das Weite suchen
·         Und drittens ….. Trommelwirbel ….. offener auf Menschen zu gehen

02. Wenn du einen Wunsch frei hättest, was würdest du damit machen?

Die Welt ein klein wenig friedlicher machen. Und das fängt im Kleinen an, bei uns und unseren Mitmenschen

03. Welche Sendung war deine Lieblingssendung als du noch klein/jugendlich warst?

Oh Gott, zu meiner Zeit gab es nur drei Programme und bei schlechtem Wetter die Holländer J Okay, lasst mich überlegen ….. Die Profis – dafür habe ich sogar die Schlafenszeit versucht zu umgehen

04. Was war dein erstes Kuscheltier und welchen Namen hatte es?

Ein Bär, aber an den Namen erinnere ich mich nicht mehr L Aber mit zehn Jahren habe ich mir bei dem Schuhgeschäft mit dem D am Anfang einen Koalabären gekauft und der heißt Bobby und lebt immer noch in meiner Familie

05. Hast du einen Spitznamen den nur deine Familie benutzt?

Mit so etwas bin ich nicht „gesegnet“ Meine Mutter nannte mich, wenn ich nicht immer ganz brav war ( was natürlich nur selten vorkam *augenzwinkern*) Lieschen Müller.

06. Bist du eher der Online-Shopper oder der Ladenbummler-Typ?

Sowohl als auch. Es gibt Dinge die mag ich lieber anfassen und anprobieren. Aber da ich volle Läden nicht mag und nicht alle Geschäfte schon um sieben Uhr in der Früh öffnen, shoppe ich ganz gern online.

07. Welches Buch liest du im Moment?

Patricia Cornwell - Bastard

 08. Welches Buch könntest du immer wieder lesen?

Die unendliche Geschichte – Michael Ende
Dieses Buch hat so viel Wahrheit über unsere Zeit, da wir wirklich oft verlernen Phantasie zu leben.

In diesem Zusammenhang muss ich dann noch ein anderes Buch erwähnen:
Momo – Michael Ende
Wir hetzen durch unser Leben ohne zu leben und alles wird grau.

09. Welches Musikalbum könntest du dir immer wieder anhören?

Da Musik stark von meiner Stimmung abhängt, gibt es nichts konkretes.

10. An welches Erlebnis wirst du dich immer erinnern und warum?

Als sich mein Vater wieder mit seinen Eltern versöhnt hatte und ich den Anstoß dafür gab. Weil es wirklich so schmalzig war, wie es Hollywood nicht besser schreiben könnte und dabei das wahre Leben ist.

11. Wer oder was hat dich zum bloggen inspiriert?

Ein sehr gute Freundin, die von mir nachher noch getaggt wird.

12. Warum bloggst du?

Es ist schön, mit anderen zu teilen, was man macht und erlebt. Dabei ist es auch ein gute Möglichkeit, anderen dabei auf dem laufenden zu halten, was man so treibt.

13. – diese Frage ist eher nur für mich*g* – Was würdest du dir von mir wünschen, was ich in der nächsten Zeit auf meinem Blog posten soll? Ideen, Anregungen und Kritik sind hier gewünscht und herzlich willkommen!

Dein Blog ist so toll, dass ich nicht weiß, was es daran zu verbessern geben sollte. Ich würde mir wünschen, du würdest noch mehr so tolle Ideen posten, damit ich weiterhin Inspiration erhalte.

14. Woher nimmst Du Deine Inspirationen?

Aus Foren, Blogs anderer Kreativen und Büchern

15. wenn du einmal Bundeskanzlerin/Königin wärst und hättest die Macht, was würdest du sofort ändern?

Solange der Mensch nicht toleranter wird gegenüber anderer Rassen, Glaubensrichtungen und Hautfarben, haben wir keine Chance ein friedliches Miteinander zu erreichen. Aber das ist in meinen Augen ein wichtige Voraussetzung für Veränderungen

Meine Stöckchen  landen bei folgenden Personen

Keine Kommentare: