Freitag, 6. Mai 2011

Tüte-Workshop

Ich habe ein 53 cm x 30 cm großes Stück Tonpapier ausgeschnitten. Gefalzt wurde bei 17,5 cm; 25,5 cm; 43 cm und 51 cm in der Längsrichtung. In Querrichtung wird dann noch bei 22 cm gefalzt.



Dann wurde ein eckiger Schlauch hergestellt. Die 2-cm-Lasche (ganz rechts auf dem Bild) wird mit Kleber versehen und auf der gegenüber liegenden Seite auf der Innenseite befestigt (gut festdrücken).

Nun muss der Boden noch gefaltet werden.

Das wird nicht so leicht ohne Bild:

Zu nächst legt man den Schlauch mit einer der breiten Seiten auf den Tisch. Dann werden die schmlaen Seiten in die Mitte gedrückt bis die Falzkanten der breiten Seite auf direk einander liegen. Dadurch entstehen "dreieckige" Formen - wieder falzen. Den Schlauch nun auf die andere breite Seite legen und das ganze wiederholen.
Zur stabilen Befestigung auf die eine Seite der so entstandenen auf die sichtbaren Dreiecke Kleber streichen - ganz wichtig: die Mitte ausparen, da sonst Kleber in der Innenseite ist. Alles fest andrücken. Auf der anderen Seite kann die gesamte Fläche mit Kleber versehen werden. Wieder fest andrücken. Am besten nun die an sich schon fertige Tüte auf den so entstanden Boden stellen und von Innen gegendrücken.

Nun ist die Tüte fertig.


Nun noch Henkel anbringen - hier dabei darauf achten, dass von innen noch ein Verstärkung angebracht wird (ich habe ein Stück Fotokarton genommen)

Für die Verzierung könnt ihr nun noch eure Fantasie spielen lassen.

Mit der nächsten Tüte werde ich noch einzele Fotos zu den verschiedene Schritten machen.

Bis dahin

                                viel Spass beim Nachbasteln.

Keine Kommentare: